Eigenes Popupmenü im Programm


Verleihen Sie Ihren Programmen doch ein professionelles Aussehen, indem Sie ein Popupmenü integrieren. Sie haben mehrere Möglichkeiten, ein Popupmenü zu verwenden. Es kann z.B. ein Popupmenü erscheinen, wenn der Benutzer einen Rechtsklick auf eine TRichEdit- Komponente macht. Zuerst müssen Sie aus der Komponentenleiste eine Popupmenü- Komponente erzeugen und ein Menü erstellen (wie beim Hauptmenü). Dann weisen Sie der Eigenschaft Popupmenu der Komponente TRichEdit das erstellte Popupmenü zu. Dies können Sie komfortabel im Objektinspektor erledigen.
Aufwendiger wird die Sache, wenn Sie ein Popupmenü für mehrere Komponenten, aber nicht alle, erzeugen wollen. Die Schwierigkeit liegt darin, dass Delphi ein Popupmenü einer übergeordneten Komponente (z.B. TForm) allen untergeordneten Komponenten (z.B. TEdit) zuweist. Dies können Sie nur umgehen, indem Sie eine Prozedur (siehe unten) erstellen, und diese jeder gewünschter Komponente als OnMouseUp- Ereignis zuweisen (z.B. im Objektinspektor). Das Popupmenü hat den Namen Popupmenu1.

procedure Popupmenue(Sender: TObject; Button: TMouseButton; Shift: TShiftState; X, Y: Integer);
begin;
  if Button = mbRight then Popupmenu1.Popup(Mouse.CursorPos.x, Mouse.CursorPos.y);
end;